• Panik vor dem »Blackout«

Hotline

086 38/209 94 14

E-Mail schreiben

info@zalana-mentaltraining.de

Coaching

Mehr Informationen zu meinem Coaching.

Prüfungsangst

Wochen und Monate haben wir uns auf die wichtige Abschlussprüfung vorbereitet. Wir haben geübt, repetiert, in Lerngruppen diskutiert und reflektiert. Wir wissen: Wir haben den Stoff einfach »drauf«. Doch am Tag X sind wir nicht in der Lage, das Gelernte abzurufen. Plötzlich ist da nichts mehr. Ein schwarzes Loch. Blackout.

Nutzen Sie das Potenzial, das in Ihnen schlummert

Menschen, die wiederholt an Prüfungsangst leiden, sollten ihre Aufmerksamkeit auf emotionale Muster lenken. Diese existieren in unserem Unterbewusstsein und sind die Ursache für den unerwünschten Gefühlszustand. Die Mentale Resonanz Methode hat sich als hilfreich erwiesen, um Prüfungsängste zu beseitigen und sie in Potenziale zu verwandeln. Anschließend sind wir in der Lage, unsere Fähigkeiten mit spielerischer Leichtigkeit abzurufen – und brauchen uns vor einem möglichen Versagen nicht mehr zu fürchten.

Wenn der Traumberuf unerreichbar bleibt

Viele Menschen, die solche oder ähnliche Situationen durchlebt haben, möchten das kein zweites Mal tun: Die Gefühle von Ohnmacht, Verzweiflung und Ärger prägen sich für immer ein. Außerdem kann die vermasselte Prüfung tatsächlich zu großen Problemen führen. Vielleicht müssen wir unser Studium abbrechen oder der Weg zu unserem Traumberuf bleibt uns verwehrt. Vor allem aber verhindert die Prüfungsangst Anderen zu zeigen, was wir können. Sie blockiert uns und verstellt den Zugang zu unseren Potenzialen. Und sie wird es auch in anderen vergleichbaren Situationen wieder tun.

Prüfungsangst – Immer wieder furchtbar

Klausuren, Arbeiten, Tests und Prüfungen begleiten die meisten Menschen durch ihren modernen, westlich geprägten Lebensweg.

Die Vermittlung von Kenntnissen und der Nachweis von Qualifikationen ist zumeist untrennbar verbunden mit Prüfungen zum Nachweis der erlernten Fähigkeiten.

Prüfungen zu bestehen ist enorm wichtig, vor allem für einen erfolgreichen Berufsstart. Es liegt nahe, dass jeder eine mehr oder minder große Furcht davor hat, vor allem wichtige Prüfungen nicht zu bestehen. Doch wer unter einer Prüfungsangst leidet, sieht sich fruchtbaren Bedingungen ausgesetzt.

Eine Prüfungsangst effektiv behandeln

In der Behandlung von Prüfungsangst wird versucht, die emotionalen Erlebnismuster der Betroffenen zu ergründen und zu verstehen.

Durch Konditionierung des persönlichen Angstlevels und Maßnahmen zu effektivem Lernen soll eine Verbesserung der Prüfungstransparenz für den Betroffenen erreicht werden.

Erscheint die Prüfungsangst also als Krankheit, ist eine gezielte, professionelle Therapie, vielleicht auch mit Medikamenten, durchaus sinnvoll. Die Behandlung von Angststörungen ist grundsätzlich erfolgversprechend und sollte möglichst frühzeitig eingesetzt werden.

Auslöser und Symptome einer Prüfungsangst

In folgender Situation finden sich Betroffene von Prüfungsangst häufig wider:

Nach endlosen und intensiven Vorbereitungen findet die gefürchtete Prüfung statt. Doch schon der Weg dorthin ist schwierig und eine enorme Herausforderung.

Nervosität, erhöhter Puls, kalter Schweiß, steigende Angst und schließlich pure Panik nehmen überhand. In der Prüfung selbst scheint die mühevolle Vorbereitung völlig nutzlos, denn statt der gelernten Inhalte ist nur noch eine schwarze Leere im Kopf.

Ein Blackout kann gewiss jedem Menschen einmal passieren. Doch sind Stress, Panik und Verzweiflung die zunehmende Regel im Vorfeld selbst kleinster Prüfungen, sollten die Symptome auf eine Angststörung in der Form einer Prüfungsangst untersucht werden. Schon früh in der Kindheit können sich Prüfungsängste bemerkbar machen. Zumeist passiert dies aufgrund schlechter schulischer und sportlicher Leistungen.

In der Folge entwickeln Kinder aufgrund des externen und eigenen Leistungsdrucks ein geringes Selbstwertgefühl. Im späteren Leben macht sich dies durch Angst, Phobien und Prüfungsängste erkennbar.