• Die beste Diät beginnt in uns selbst

Hotline

086 38/209 94 14

E-Mail schreiben

info@zalana-mentaltraining.de

Coaching

Mehr Informationen zu meinem Coaching.

Gewichts­probleme

Fast jeder von uns ist unzufrieden mit seinem Gewicht. Auch wenn es nur um ein paar Kilo die man zu- oder abnehmen möchte geht, bei Gewichtsproblemen ist der innere „Schweinehund“ am meisten schuld. Mittlerweile werden sehr viele Diäten und Ernährungsprogramme angeboten, die je nach Zweck, Disziplin und Veranlagung erfolgreich oder weniger erfolgreich wirken. Den meisten Menschen kann es in der Regel nicht schnell genug gehen und viele suchen sogar nach der ultimativen Möglichkeit. Obwohl es viele Techniken und Produkte gibt, die sehr fortgeschritten sind, die „ultimative Technik“ liegt in uns selbst. Alleine die Absicht etwas verändern zu wollen, bewegt sehr viel.

Die wahren Gründe und Absichten sind auch in diesem Bereich von Mensch zu Mensch sehr verschieden. Deswegen reagieren die Leute nicht nur sehr unterschiedlich auf dieses Thema, sondern lassen es sich auch sehr viel kosten trotz wenig Aussichten auf Erfolg. Am meisten hindern uns die negativen Emotionen bzw. der „Schweinehund“ den Erfolg zu haben, den wir gerne hätten. Durch die negativen Emotionen und Gedanken fällt es uns auch sehr schwer die Disziplin zu erlangen, die dazu nötig wäre um die persönlichen Ziele zu erreichen. Das führt oft zu noch mehr negativen Emotionen und anschließend zu Frust und Demotivation.

In den vielen Ernährungsberatungen aus meiner Vergangenheit habe ich immer eines festgestellt: jede Diät, Umstellung, Änderung, Ziel beginnt im Kopf. Nur wer klare Absichten hat und über den passenden emotionalen Zustand verfügt, ist in der Lage sein Ziel zu erreichen. Fast jeder zweite Mensch in Deutschland ist unzufrieden mit seinem Gewicht. Unzählige Diäten und Ernährungsprogramme werden angeboten – die meisten davon ohne Qualitäts-, geschweige denn Erfolgsgarantie. Auf der Suche nach der ultimativen Abnehmstrategie wird eines geflissentlich übersehen: Der Schlüssel zu unserem Wunschgewicht liegt in uns selbst.

Allein der Wille zählt

In vielen Ernährungsberatungen stelle ich in meiner Praxis immer wieder fest: Jede Diät, jede Umstellung, jede Änderung, jedes Ziel beginnt im Kopf. Nur wer klare Absichten hat und emotional bereit ist, wird dort ankommen, wo er hin möchte. Es zählt allein der tiefe innere Wille, tatsächlich etwas verändern zu wollen. Hier kann Sie die Mentale Resonanz Methode unterstützten: Mit ihrer Hilfe spüren Sie hinderliche Emotionen auf. Sie entdecken und verstehen verborgene Blockaden, die Sie anschließend mit mentaler Arbeit aufbrechen können. Damit wird Ihr Weg zum Wunschgewicht frei – schnell und nachhaltig.

Wie halten Sie es mit der Disziplin?

Selbst das teuerste und ausgeklügeltste Abnehmprogramm wird wirkungslos verpuffen, wenn die innere Haltung nicht stimmt. Häufig hindern uns tief liegende Emotionen und der berühmt-berüchtigte »innere Schweinehund« daran, den Erfolg zu haben, den wir uns wünschen. Es gelingt uns nicht, die Disziplin aufrecht zu halten. Wir knicken ein, werfen alle guten Absichten über Bord und fallen in alte Muster zurück. Die Folge: neuer Frust und noch mehr Demotivation.

Das individuelle Essverhalten – Natürlich und notwendig

Es liegt geradezu sprichwörtlich nahe, man ist, was man isst. Der Mensch benötigt täglich Nahrung und Flüssigkeit, um gesund, aktiv und lebensfähig zu bleiben. Welche Lebensmittel und Speisen wir dabei bevorzugen, ergibt sich aus einer Mischung genetischer Veranlagung und vor allem durch vorgelebte Essgewohnheiten in der Kindheit. Ein natürliches Gefühl aus Hunger und Sättigung sorgt grundsätzlich dafür, dass ein Mensch automatisch soviel isst, wie zum Leben benötigt wird.

Der individuelle Appetit spiegelt den Bedarf des Organismus an verschiedenen Nährstoffen wider. Für gewöhnlich bewegt sich aufgrund dieses Zusammenhangs das individuelle Körpergewicht bei den meisten Menschen innerhalb eines als hinreichend gesund definierten Rahmens. Doch nicht alle Menschen besitzen ein ausgewogenes Essverhalten, sodass Gewichtsprobleme die Folge sein können.

Essverhalten und Gewichtsprobleme – Ein direkter Zusammenhang

In welcher Weise sich ein Mensch ernährt, ist meist schon an der körperlichen Statur zu erkennen. Vor allem Übergewicht und Untergewicht lassen darauf schließen, dass die individuelle Ernährungsweise dafür verantwortlich ist. Zwar können bestimmte Erkrankungen und Medikamente zu einer Veränderung des Körpergewichts führen. Doch in der überwiegenden Zahl der Fälle liegt die Ursache in einem ungesunden, unausgewogenen, zu fett- und zuckerhaltigen Essverhalten.

Dabei muss leichtes Über- oder Untergewicht nicht zwingend ein Grund zur Besorgnis sein. Doch bei Anzeichen von Adipositas oder Anorexie sollte das Essverhalten der Betroffenen unbedingt kritisch evaluiert werden.

Essverhalten, Gewichtsprobleme und Behandlungen – Konkreter Handlungsbedarf

Führt das individuelle Essverhalten zu starkem Über- oder Untergewicht, kann dies ein Zeichen sein für eine psychische Ursache. Die Diagnose und effektive Behandlung bedeutet dann häufig auch eine Normalisierung des Essverhaltens. Allerdings können Essstörungen weitaus mehr sein als lediglich Symptome. Schließlich bedeutet eine solche Entwicklung eine akute Gefahr für die Betroffenen. Es ist wichtig, die Gründe und Auslöser für ein abweichendes Essverhalten zu erfahren, um professionelle Hilfe einsetzen zu können. Essen und Trinken sind elementare Grundlagen des Überlebens, sodass eine Störung des Essverhaltens zu enormen gesundheitlichen Problem führen kann.